Augenbrauenkorrektur

 
EUR 12,00

Die Augenbrauenkorrektur im Kosmetikinstitut

Augenbrauen sind wichtig. Zum einen haben sie tatsächlich auch echte Funktionen. Sie schützen die Augen vor Schweiß und Nässe, vor Staub und Sonneneinstrahlung und sie sind ein mimisches Ausdrucksmittel. Mit einem Heben und Senken, einem Zucken der Augenbraue können wir Menschen Verwunderung, Zorn, Aggression, Überraschung, Angst und Freude deutlich ausdrücken. Gleichzeitig aber sind die Augenbrauen ein Mittel, ein Gesicht zu verschönern.

Der perfekte Bogen und der richtige Schwung der Augenbrauen verschönern besonders weibliche Gesichter entscheidend, fehlen die Augenbrauen wirkt das Gesicht seltsam „nackt“ und die Augen starrend. Zusammengewachsene oder ungepflegte, schlecht ausrasierte oder farblose dünne Augenbrauen sehen ebenfalls nicht gut aus. Es gibt zwar auch Völker, bei denen sehr starke und zusammengewachsene Augenbrauen ein Schönheitsideal sind, aber in den meisten Ländern und in allen Gesellschaften der westlichen Welt gelten eher getrennte schmale und geschwungene Augenbrauen als Schönheitsideal.

Mal sind sie ein wenig stärker, mal ganz dünn aber fast immer sind sie nicht so, wie sie die Natur wachsen ließ. Natürlich kann „Frau“ sie auch selbst in Form zupfen, aber richtig perfekt beherrschen das die wenigsten. Im Kosmetik-Institut erhält man eher die ganz perfekten Augenbrauen.

Dazu werden die Brauen getrimmt und so modelliert, dass die gewünschte Form entsteht. Mit einer Pinzette werden alle Haare entfernt, die die Wuchsrichtung und Form stören. Wenn die Augenbrauen zu dünn oder nicht gleichmäßig gewachsen sind, braucht es ein paar Tricks, die Profis natürlich auch genau kennen. Mit dem richtigen Brauenpuder, feinem Pinsel und Augenbrauenstift kann eine Kosmetikerin natürlich aussehende Brauen formen. Das sieht viel besser aus als „aufgemalte“ Brauen.

Nicht nur Frauen, auch Männer sollten auf gezähmte ordentliche Augenbrauen achten und echten Wildwuchs nicht dulden. Allerdings sehen gezupfte Augenbrauen bei ihnen eher seltsam aus. Es genügt für den gepflegten Mann schon, die Brauen selbst etwas zu stutzen.