Winter – Hautpflege Tipps

24
Feb

Winter – Hautpflege Tipps

Hat der Winter auch Deine Haut fest im Griff? Mit der dunklen und meist kalten Jahreszeit verändert sich unsere Haut. Höchste Zeit die Hautpflege anzupassen.
Oft steht man im Herbst/Winter vor dem Rätsel, warum die Haut trocken und schuppig wird.

Ein Grund dafür ist, dass sich die Haut im Sommer durch Sonnenlicht verdickt, um sich besser vor UV-Strahlen schützen zu können. Diese sogenannte Lichtschwiele, bestehend aus abgestorbenen Hautzellen, wird im Winter von der Haut abgestoßen, so dass die Haut trocken erscheint und anfängt zu Schuppen.

 

Zusätzlich vergröbert dieser Hautüberschuss das Erscheinungsbild der Haut. Poren wirken größer, der Teint wirkt fahl und müde, und Falten werden tatsächlich tiefer. Denn diese trockene obere Hautschicht agiert wie ein trockener Schwamm, der die Feuchtigkeit aus den jüngeren tiefer liegenden Zellen, sowie die Feuchtigkeit der Pflegeprodukte aufsaugt. Das bedeutet zum einen für unsere Pflegeprodukte, dass die kostbaren Inhaltsstoffe gar nicht an die Zellen gelangen, an die sie eigentlich ansetzen sollen. Zum anderen kommt es zu einer Kettenreaktion in der Haut, da die ausgetrockneten Hautschuppen die lebensnotwendigen Feuchtigkeitsreserven aus den Zellen darunter stehlen, so dass diese Zellen auch austrocknen usw. .
Dieser Prozess wird durch trockene Heizungsluft noch verstärkt, so dass je länger der Winter dauert, die Haut umso trockener und schuppiger wird.
Aber keine Panik, Rettung naht!

Schritt 1: Winter Peeling

Ein Peeling ist der erste Schritt die „Trockenheitsvampire“ los zu werden.
Ein Peeling bezeichnet zu Deutsch eine Schälung der oberen Hautschicht. Dabei werden die abgestorbenen verdickten Hautzellen schonend von der Haut gelöst und eine dichte frische Barriere-Schicht kommt zum Vorschein. Gleichzeitig wird durch das Ablösen ein Neubildungsprozess in der Basalzellschicht (hier werden neue frische Babyzellen gebildet) in Gang gesetzt. Dies hat für Dein Aussehen den Vorteil, dass die Haut wieder jugendlich, rosig strahlender aussieht und sich samtig zart anfühlt. Durch den Schwung an neuen Babyhautzellen, werden auch Oberflächenfalten deutlich gemildert und aufgepolstert. Da viele neue Hautzellen entstehen, strickt sich die Haut enger zusammen und auch Poren wirken deutlich kleiner.
Bei der Wahl des Peelings hilft die Beratung durch die Kosmetikerin. Denn ob ein mechanisches, biologisches oder chemisches Peeling für Dich das Richtige ist, hängt auch von der Jahreszeit ab. Im Gespräch mit Dir könnt ihr gemeinsam klären, was das für Dein indivuduelles Hautziel, die perfekte Peelingmethode ist. Denn die Auswahl ist groß.

Softstart gewünscht? Babor Cleansing Enzyme Cleanser ist ein tiefenreinigendes Waschpulver, welches in Kombination mit Wasser einen reinigenden Schaum bildet, der durch seine Enzyme ganz schonend die Hornschüppchen an der Oberfläche löst. Reicht Dir nicht? Du willst eine Profi-Peeling-Anwendung? Dann empfehlen wir Dir eine Microdermabrasion bei der Babor Kosmetikerin. Dabei wird die Haut über ein Vakuumsystem mit einem feinen Kristallstrahl von der oberen Lage befreit. Ein tolles Gefühl!
Die neu offengelegte Hautschicht benötigt selbstverständlich besondere Pflege, damit das Spiel nicht wieder von vorne beginnt. Die neue Oberhaut liebt Ceramide, Lipide und Feuchtigkeit und ist auch gerne bereit Wirkstoffe an die Freunde in den tieferen Ebenen zu lassen.

Schritt 2: Gesichtswasser

Ein Gesichtswasser ist schon lange mehr als nur klärend nach der Reinigung. Es sorgt für einen hautfreundlichen pH-Wert auf der Haut, der als Schutzschild dient. Es durchfeuchtet die Haut vorab und macht dadurch die Haut aufnahmefähiger für alle nachfolgenden Produkte. Durch Zusatzwirkstoffe, kann es das Hautbild positiv beeinflussen (beruhigen, desinfizieren, klären, verfeinern,…). Unsere Empfehlung ist das Rebalancing Liquid aus der Doktor Babor Serie. Ohne Duftstoffe, ohne Farbstoffe kann dieses Gesichtswasser auch von sehr empfindlichen Häuten verwendet werden. Ph-Wert und Säurschutzmantel werden unterstützt und Irritationen werden beruhigt.

Schritt 3: Serum, Konzentrate, Ampullen

Egal ob Serum, Konzentrat oder Ampullen – diese Wunderwerke der Kosmetik sind die reinsten Wirkstoffinfusionen und Durstlöscher für die gestresste Winterhaut. Ist der Weg erstmal frei, kommen die kostbaren Ingredienzien auch dort hin, wo sie wirken sollen. Dort nähren und durchfeuchten sie die Haut und sorgen für verblüffende Hautergebnisse. Für jedes Hautbedürfnis bietet Babor das richtige Fläschchen. Du hast Lust auf das „All-you-can-eat-Programm“ für Deine Haut, dann gönn Dir das 50ml reiche Ultimate ECM Repair Serum (ECM steht für Extrazelluläre Matrix). Dieses herausragende Serum füllt den Pool, in dem sich die Hautzellen befinden wieder voll auf und gibt regenerierende Impulse, um die Hautarchitektur zu verfeinern.
Oder Du lernst die Magie der Babor Ampullen kennen. Je nach Hautbedürfnis kannst Du Dir bei uns im Store eine individuelle Kur aus den bunten 2ml Power-Fläschchen zusammenstellen. Der sofortige Durstlöscher ist die BABOR Hydra Plus Active Ampulle. Mit Hyaluronsäure und einem feuchtigkeitsbindenden Polymer durchflutet sie sofort Deine Haut.
Am besten lässt Du Dich von Deinem BABOR Hautprofi beraten, was zu Deinem individuellen Hautbedürfnis passt.

Schritt 4: Creme

Um Deine Haut im Winter perfekt vor Austrocknung zu schützen und mit Nährstoffen zu versorgen, sind Öle der Schlüssel zum Erfolg. Deine Wintercreme sollte reich an pflanzlichen Ölen und Lipiden sein, um die zarten Hautzellen eng zusammen zu kuscheln und über sie ein schützendes Schild zu legen. Zusätzlichen bilden diese Öle eine gute Gleitschiene für andere Wirkstoffe.
Reine Feuchtigkeitspflegen halten der kalten Witterung im nordischen Winter nicht stand. Im schlimmsten Fall gefriert die Feuchtigkeit in der Hautobfläche und sprengt die Hautbarriere, so dass noch mehr Trockenheit entsteht. Folge dessen sind dann zusätzlich noch Falten, Rötungen und Irritationen. Oft passiert dies im Skiurlaub (also Vorsicht).
Zum Glück stellt BABOR für die Wintersaison die Winter Protect Cream her. Dieser liebevolle Winterbegleiter schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, Schuppenbildung, oberflächigen Micro-Erfrierungen und gleicht sogar den Vitamin-D-Mangel in der Haut aus. Mit dieser wunderbaren Wintercreme fühlt man sich wie ein Baby.
Da bekommt man doch wieder Lust auf kalte Tage. Und das SOS-Treatment bekommst Du in Deinem BABOR SPA. Wir freuen uns auf Dich!

Jenny Partheymüller

Kommentare sind geschlossen.